Home » Musik hören » Musik kostenlos hören – Liste der beliebtesten Dienste

Musik kostenlos hören – Liste der beliebtesten Dienste

Musik kostenlos hören - Liste der beliebtesten Dienste

Noch nie gab es so viele Möglichkeiten Musik kostenlos zu hören. Zahlreiche Streamingdienste bieten ihren Service an und beeindrucken mit ihrem umfassenden Musikangebot. Selbst die größten der Branche wie Spotify, Amazon, Tidal und Deezer bieten kostenlose Testphasen ohne Werbung an. Diese variieren je nach Anbieter zwischen 30 Tagen und 3 Monaten. Einige wie YouTube oder auch Tindal bleiben kostenfrei, allerdings nur mit entsprechenden Werbeunterbrechungen.

Unbegrenzte Auswahl für maximalen Musikgenuss

Im Fokus der meisten Streamingdienste steht zweifelsohne das Streamen von Musiktiteln. Die größten Anbieter stellen hierbei ein Angebot von beinahe 100.000.000 Tracks online. Das ist eine gigantische Anzahl und sie ermöglicht eine musikalische Reise durch die gesamte Musikgeschichte. Aber auch der unbegrenzte Genuss von Hörbüchern und Hörspielen ist möglich.

Das Hören von CDs und LPs gehört mittlerweile der Geschichte an. Das Auflegen von Longplayern hat allerdings schon wieder einen bestimmten Kultcharakter.
Noch nie war es einfacher einen Song gratis online zu hören. Mit einigen wenigen Klicks kann zu den Klängen von ABBA getanzt oder bei Enya gechillt werden. Die einzige Unterbrechung bei kostenlosen Streamingdiensten ist hin und wieder ein Werbeblock. Wem das nicht passt, dem steht immer die Möglichkeit offen ein Abonnement bei einem entsprechenden Anbieter zu wählen. Diese kosten in der Regel nicht die Welt, aber sind von den angebotenen Dienstleistungen schon unterschiedlich aufgebaut.
SoundCloud Go oder auch Spotify sind für ihre tollen gratis Dienste bekannt und beliebt.

Wer es liebt informative Podcasts zu hören und unterschiedlichen Radiosendern zu folgen, kann dies meist komplett gratis tun. In der Regel ist nur der Download einer entsprechenden App notwendig.

Listen mit den beliebtesten Anbietern:

Musik-Streaming

Video Plattformen

Online Radios

Weitere Alternativen:

 

Die moderne Art Musik zu hören

Kostenlose Streamingdienste bieten zwar kostenlosen Musikgenuss, allerdings verliert die künstlerische Arbeit der Musiker auch an Wert. Besonders bei kompletten Alben macht sich dieser Trend bemerkbar. Dieses Format entwickelte sich einst aus den Begrenzungen einer Datei. Heute fällt dies kaum mehr ins Gewicht. Die meisten Konsumenten legen ihren Fokus auf den Download von Singles und einzelnen Tracks. Das komplette Album eines Künstlers verschwindet hierbei immer mehr im Hintergrund und nimmt nicht mehr den gleichen Stellenwert wie in früheren Zeiten ein.

In vergangenen Zeiten stöberte der Konsument auf der Suche nach neuen Musiktiteln stundenlang durch die einzelnen Musikregale der Musikläden. Heutzutage hat sich das komplett geändert. Die zahlreichen Optionen, neues Musikmaterial bei den Streaminganbietern zu finden, ist fantastisch. Datenbasierte Empfehlungen, kuratierte Wiedergaben und eine tägliche Vielzahl an Neuerscheinungen in den unterschiedlichsten Musikgenres bringen Abwechslung in die tägliche Tracklist.

Jeder Anbieter hat seine ganz eigenen Stärken

Das sicherlich wichtigste Erfolgskriterium für den beispiellosen Erfolg der Streamingdienste ist mit großer Wahrscheinlichkeit der Gratisgenuß. Holen wir uns in Erinnerung, dass es bis in die 200er normal war rund 10 Euro für den Kauf einer Maxi-Single auszugeben, so ist es schon bombastisch, dass mehrere Millionen Tracks heute in Sekundenschnelle bereitstehen.
Die Suche nach dem perfekten Dienst ist allerdings gar nicht so einfach.

Tidal ist beispielsweise in Sachen Musikauswahl am vielseitigsten aufgestellt. Der Musikkatalog ist absolut gigantisch und zahlreiche Vorveröffentlichungen locken vor allem junge Konsumenten an.
Spotify erfreut sich über größte Beliebtheit. Der Plattformsupport ist gigantisch.

Deezer zählt nach wie vor zu den am meisten unterschätzen Anbietern der gesamten Branche. Dabei überzeugt die Audioqualität mit extrem hoher Qualität. Darüber hinaus bietet sich ein vielseitiges Angebot an unterschiedlichen Inhalten. Es finden sich tolle Hörbücher und Podcasts zu unterschiedlichen Themen und Genres.

Amazon ist ein echter Klassiker, allerdings ist die Musikauswahl im Prime- und Freetarif ausbaufähig.

Wem es egal ist, dass kurze Werbeeinspielungen den Musikgenuss unterbrechen und wer zudem nicht allzu großen Wert auf höchste Soundqualität legt. Ist mit einem gratis Streamingdienst perfekt versorgt.
Ansonsten lohnt es sich vielleicht einen Blick auf die zahlreichen anderen Tarife zu werden. Es gibt ein großes Angebot an unterschiedlichen Möglichkeiten. Attraktive Familientarife oder auch modernes Account Sharing könnten durchaus eine Alternative sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.