Home » Musik hören » YouTube Musik kostenlos hören – Anleitung & Tipps

YouTube Musik kostenlos hören – Anleitung & Tipps

YouTube ist die wohl bekannteste Video-Plattform im World Wide Web. Ihr Wert wird auf mindestens 26 Milliarden US-Dollar geschätzt. Seit seiner Gründung 2005 hat YouTube seinen festen Platz im täglichen Suchverlauf von Millionen Menschen erhalten.

YouTube bereitet Karrieren vor

Die beliebteste Funktion des Video-Portals ist natürlich das Videoschauen. Von vermutlich nie langweilig werdenden Tiervideos über Schmink-Tutorials bis hin zu DIY-Wohnbauprojekten ist hier alles vertreten. Wirklich alles. Kunstschaffende können sich hier frei selbst entfalten. Der ein oder andere Meme hat hier gestartet. Und so manche musikalische Talente wurden über das kostenlose Suchportal schon entdeckt. Man denke hier an Justin Bieber, The Weekrnd und Darren Criss. Sie alle erlebten ihren Karrieredurchbruch durch ein paar Videos auf der beliebten Plattform.

Grenzenlose Musikauswahl

Bekannt ist YouTube vor allem für viele unbekannte Talente, die ihre Songcover und eigenhändig geschriebenen Lieder hier hochladen. Oft begleiten sie sich dabei ganz klassisch mit der Gitarre. Aber auch Musikschaffende, die sich nicht in das Singer-Songwriter-Klischee packen lassen, könne hier ihre Tonkunst veröffentlichen und Reichweite gewinnen. Durch die Suchleiste auf der Startseite von YouTube lassen sich Tracklisten und Lieder zu allen gewünschten Genres finden. Wer etwas mehr Zeit auf YouTube verbringt, dem werden bald schon weitere Lieder vorgeschlagen, die den musikalischen Geschmack sicher treffen.

YouTube Premium – endlich keine Werbung mehr

Die Nutzung von YouTube ist grundsätzlich kostenlos. Zwar gibt es mittlerweile das Streaming-Portal YouTube Premium, welches einen monatlichen Geldbetrag von seinen Nutzerinnen und Nutzern verlangt, jedoch sind die grundlegenden Funktionen von YouTube auch in seiner kostenfreien Variante frei verfügbar. Dass YouTube nun einen Streamingdienst anbietet, ist eine relativ neue Sache. Einen wesentlichen Unterschied gibt es hier allerdings: YouTube Premium (ehemals „YouTube Red“) erlaubt das Abspielen der Lieblingsmusik ohne nervende Werbeunterbrechungen. Im normalen Online-Modus über die Webadresse des Videoportals erscheinen nach beinahe jedem Video – und auch gerne mal mitten im Videofluss – ein, zwei oder drei Werbespots. Diese lassen sich zwar oftmals nach fünf Sekunden überspringen, sind aber trotzdem störend. Wer also auf flüssiges Hören seiner Lieblingsmusik steht, für den ist YouTube Premium definitiv einen Versuch wert.

Kein Internet? Kein Problem: Videoschauen im Offline-Modus

Ein weiteres Feature von YouTube Premium ist das Videoschauen im Offline-Modus. Videos können also runtergeladen und gespeichert werden. Wenn dann später kein Internet vorhanden ist, ist das kein Problem. Die Download-Videothek funktioniert nämlich offline. Perfekt für lange Busfahrten, unerwartete Stromausfälle oder Outdoor-Camping fernab vom Internet der Zivilisation.

Der beliebte Hintergrundmodus

Besonders darf man sich über den Hintergrundmodus von YouTube Premium freuen. Wer gerne Musik auf seinem Smartphone hört und es gleichzeitig anderweitig nutzen will, kann seine Songs einfach im Hintergrundmodus laufen lassen. Ein beliebtes Feature, das dem Stand moderner Musikstreaming-Dienste gerecht wird.

YouTube Premium gibt’s auch als Familienpaket

Wie von anderen Streamingdiensten bereits bekannt, ist es auch bei YouTube Premium möglich, Gruppen- bzw. Familienpakete zu abonnieren – für bis zu fünf Personen (13 Jahre und älter) aus dem eigenen Haushalt. Das schont den Geldbeutel.

Ein Ort der (virtuellen) Vernetzung: YouTube Space

YouTube Space ist eine Erfindung von YouTube, die seit 2015 kreativen YouTube Creator darin unterstützen soll, physische und virtuelle Pop-Up Events und Veranstaltungen zu organisieren. Der YouTube Space in Berlin stellt so einen Ort für Workshops, Austausch und Vernetzung dar.

16:9 und YouTube „Shorts“

Zwei Arten von Videos gibt es auf YouTube zu sehen: Die gängigen Videos im 16:9 Format und (seit dem Boom von Snapchat, TikTok und Co.) die sogenannten YouTube Shorts. In diesen vertikalen Shorts werden kurze Videosequenzen geteilt, die meist nicht länger als eine Minute dauern. YouTube Stars und Celebrities der ganzen Welt erzielen mit diesen Shorts eine enorm hohe Reichweite und Klickrate. Kurz angeklickt, kurz angeschaut, kurz im Gedächtnis abgespeichert – der Trend zum immer schnelleren Informationsfluss spiegelt sich auch auf YouTube wider.

Monetarisierung vom YouTube Content

Zahlreiche Influencer und Influencerinnen verdienen sich ihr Lebensgehalt durch das Filmen, Schneiden und Teilen von hochqualitativen YouTube-Videos. Oft sind es Videos aus dem Alltagsleben dieser Menschen. Es wird das Mittagessen gefilmt, der Spaziergang am Abend und hin und wieder das ein oder andere Produkt in die Kamera gehalten. Neben dem Video-Sponsoring gibt es so einige andere Möglichkeiten, die eigenen Videos auf YouTube zu monetarisieren. Dazu gehören Werbeeinnahmen, Merchandise-Verkauf, Views von YouTube Premium Mitgliedern, Kanalmitgliedschaften und einige wenige mehr. Dabei hängen diese Möglichkeiten teilweise von der Anzahl der eigenen Kanalabonnent*innen ab. Die Monetarisierungs-Funktion der Kanalmitgliedschaft kann zum Beispiel erst ab einer Abonnent*innenzahl von 1.000 in Anspruch genommen werden.

Virtueller Austausch auf YouTube: Likes, Kommentare & Abos

Auf ein YouTube-Video lässt sich via Like und Kommentar reagieren. Manche YouTube Kanäle sind besonders stolz auf eine Community, die immer fleißig Kommentare auf ein neues Video hinterlässt und eigene Gespräche in den Kommentaren startet. Dann kann man einen Kanal noch abonnieren. So wird man immer informiert, wenn ein neuer Post oder ein neues Video hochgeladen wurde. Viele Kanäle kündigen einen neuen Video-Upload an und haben bestimmt Upload-Zeiten, z.B. jeden Dienstag und Freitag um 14:00 Uhr. Besonders Musikkanäle, die sich dem Hochladen ganzer Tracklists eines bestimmten Musikstils verschreiben haben, launchen ihre Videos gerne live. So können Zuschauende in den Kommentaren auf das neue Video im Live-Modus reagieren.

Ein Upload von 100 Minuten an neuen Videoinhalte pro Stunde

Das Video-Universum von YouTube ist beinahe unendlich groß. 100 Minuten Videoinhalte sollen pro Stunde neu hochgeladen werden. Man wird sich hier nicht sattsehen können. So kommt es sicherlich nicht selten vor, dass man einen spannenden Videotitel sieht, wenn man grade auf dem Sprung zur Arbeit oder kurz vorm Einschlafen ist. Für solche Momente hat YouTube den „Später ansehen“-Button hinzugefügt. Mit einem Klick darauf ist das Video für einen besseren späteren Zeitpunkt abgespeichert und geht nicht verloren.

YouTube-Bücherei

In der persönlichen YouTube-Bücherei sind all die bisher angeschauten Videos einsehbar. Auch die Videos, denen man ein Like geschenkt hat, sind hier vertreten. Also keine Panik: Niemand muss sich Sorgen machen, das spannende Video vom liebsten Gamer in den Weiten des Internets verloren zu haben, das man doch noch dem besten Freund zeigen wollte.

Auf YouTube findet jeder Creator seine Nische

Und was für Videos finden sich nun konkret auf YouTube? Wie bereits erwähnt, ist hier wirklich alles vertreten. Jeder Mensch hat hier die Möglichkeit, sein Talent zu offenbaren. Die unwahrscheinlichsten Nischen werden hier von den interessantesten Persönlichkeiten gefüllt. Es gibt Menschen, die über tabuisierte Krankheiten aufklären; Heilpraktiker*inne, die ihr fundiertes Wissen teilen, Yoga-Videos zum Mitmachen; Schmink-Tutorials von und für Drag-Queens (und solche, die sich gerne wie eine fühlen wollen); Bastel-Projekte zum Nachmachen; Dokumentationen über indigene Völker und ihre vergessenen Weisheiten… Und noch so einiges mehr.

Video-Streaming hat grade junge Generationen vom Fernseher geholt. YouTube war eine der ersten Plattformen, die den kostenlosen Upload von Videos ermöglichte. Durch seine freie Zugänglichkeit vernetzt YouTube die Welt miteinander. Durch das einfache Videoformat findet hier ein unkomplizierter Informationsaustausch statt, der Brücken baut und so manchen Menschen eine wahre Lebensperspektive geboten hat.

Hat dir der Beitrag gefallen?