Home » Musik Listen » Bekannteste bayerische Musik Lieder – Liste der Songs

Bekannteste bayerische Musik Lieder – Liste der Songs

Auch das größte, deutsche Bundesland ist aus der musikalische Historie kaum wegzudenken. Zahlreiche Künstler, Sänger und Bands kreierten Hits und Ohrwürmer, welche bis heute unvergessen sind. Einige dieser Lieder haben die deutsch-sprachige Musik-Geschichte mitgeprägt.

Beispiele für Lieder bayrischer Interpreten

Auch das größte, deutsche Bundesland ist aus der musikalische Historie kaum wegzudenken. Zahlreiche Künstler, Sänger und Bands kreierten Hits und Ohrwürmer, welche bis heute unvergessen sind. Einige dieser Lieder haben die deutsch-sprachige Musik-Geschichte mitgeprägt.

Münchner Freiheit – „Ohne Dich

Der Name der Band geht auf ein Café in der bayrischen Landeshauptstadt zurück, obwohl keines der Mitglieder abstämmiger Münchner ist. 1980 gegründet, gelang ihr der ganz große Durchbruch mit der Liebeshymne „Ohne Dich (… schlaf ich heut‘ Nacht nicht ein). Weiter Erfolge verbuchte man mit „Herz aus Glas„, „Tausend mal Du“ oder „Solang‘ man Träume noch leben kann„.,

Nicky – „Servus, mach’s guat

Die Künstlerin mit dem bürgerlichen Namen Doris Hrda stammt aus der niederbayrischen Stadt Plattling.
Ihre Musik wird dem bayrischen Pop-Schlager zugeordnet, der sie Mitte der 1980er Jahre bekannt machte.
Zudem war sie mit „Wegen Dir“, „Bayrisches Cowgirl“ oder „Mit Dir, des wär‘ mei Leben“ erfolgreich.

Fredl Fesl – „Ritter Hadubrand

Der Künstler Alfred „Fredl“ Fesl wurde im bayrischen Wald geboren. Seine Texte sind in Mundart gehalten, mit satirischem Humor hinterlegt und – seiner eigenen Aussage nach – „melankomisch“ zu verstehen.
Er machte bereits Mitte der 1970er von sich Reden, indem er Werke, wie „der Königsjodler“ oder „der edle Rittersepp“ zum Besten gab.

Hans Söllner – „Mei Voda hat an Marihuana-Baum

Der Bad Reichenhaller polarisierte stets mit seinen Rasta-Zöpfen und seinen politik- u. sozialkritischen Texten in bayrischem Dialekt. Er sah oftmals über Tabus und Etikette großzügig hinweg, was ihm von Zeit zu Zeit gewisse Strafen einbrachte.
Er bezeichnete seine Musik stets als „bayrischen Reggea„.

Spider Murphy Gang – „Skandal im Sperrbezirk

Die Münchner Band verschrieb sich dem bayrischen Mundart-Rock. Mit dem Song landete sie 1981 eine Riesenerfolg, dessen Text auf das „amoröse Geschäft“ anspielt. Das Lied gilt bis heute auf Partys und Festen als „must hear“.
Weitere bekannte Titel der Musiker bestehen in „Ich schau Dich an„, „Mir san a bayrische Band“ oder auch „Wo bist Du?„.

Haindling – „Du Depp

Das Gründungsjahr der Kapelle liegt im Jahr 1982, wobei deren Name auf einen kleinen Ort zurückgeht, aus dem der Bandleader Hans-Jürgen Buchner stammt. Der Musikstil besitzt – aufgrund seines urbayrischen Dialekts – besondere Authentizität.
Die Niederbayern schrieben viele weitere Texte, wie auch jenen, zum Titel „Spinn i ?

Patrick Lindner – „Der Mensch in Dir

Der Sänger mit dem bürgerlichen Namen Friedrich G. Raab, wurde 1960 in München geboren.
Er wird dem deutschen Volksschlager zugeordnet, hatte zahlreiche Fernsehauftritte und wurde mehrfach für seine zahlreichen Lieder und die künstlerische Leistung ausgezeichnet.

Roy Black – „Ganz in Weiss

Der Schauspieler und Sänger Gerhard Höllerich wurde 1943 in der nähe von Augsburg geboren und eignete sich zu Beginn seiner erfolgreichen Karriere seinen Künstlernamen Roy Black an. Er verstarb überraschend 1991 und war zu Lebzeiten – nicht zuletzt – wegen seiner zahlreichen, romantischen Lieder sehr populär und galt zudem auch als Frauenschwarm.

Unvergessen auch sein Duett mit Anita Hegerland „Schön ist es auf der Welt zu sein„. Roy Black wurde mit zahlreichen Musik-, Film- und Fernsehpreisen ausgezeichnet.

Chris Roberts – „Du kannst nicht immer 17 sein

Geboren als Christian F. Klusácek in München, war Roberts auch als Schauspieler erfolgreich. Besonders in den 1970er Jahren hatten viele seiner – vorwiegend – Liebeslieder einen Fixplatz in den Charts, sowie auch der Titel „Mein Schatz, Du bist ’ne Wucht„. Er verstarb im Jahre 2017 in Berlin.

Rex Gildo – „Fiesta Mexicana

Rex Gildo (ursprünglich Ludwig F. Hirtreiter) kam 1936 im bayrischen Straubing zur Welt und verstarb 1999 in München.
Gildo bezauberte mit seinem Hang zur Romantik und seiner Ausstrahlung vor allem das weibliche Publikum. Zu seinen beliebten Ohrwürmern zählte unter anderem auch „Der letzte Zirtaki„. Zudem wirkte Rex Gildo in zahlreichen deutsch-sprachigen Fernsehfilmen mit.

Marianne & Michael

Das Ehepaar Hartl widmet sich vorwiegend der Volksmusik und dem deutschen Schlager. Die beiden Künstler sind seit Jahrzehnten über die Grenzen ihrer bayrischen Heimat hinaus bekannt und begeistern bis heute mit ihrer Stimmungsmusik das Publikum.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.