Home » Musik Listen » Die lustigsten Musikvideos aller Zeiten – Liste

Die lustigsten Musikvideos aller Zeiten – Liste

Die nächste Party steht bevor und für die notwendige Unterhaltung fehlt noch die richtige Playlist mit den lustigsten Musikvideos aller Zeiten? Dann sollten die nachfolgenden Titel weiterhelfen. Neben abgefahrenen Schenkelklopfer mit Ohrwurm-Faktor existieren auch ausgesprochen witzig sowie kreative Videos, die sogar eine kleine Geschichte erzählen oder uns einfach nur mit genialer Komik zum Lachen bringen sollen. Die Bandbreite lustiger Musikvideos in diversen Sprachen ist dabei grenzenlos.

Vollkommen durchgedreht: David Hasselhoff – Hooked on a Feeling

„Hooga Chakka, Hooga Chakka“, so schallt es aus den Soundboxen, wenn Hasselhoffs Hit von 1997 abgespielt wird. Was als Lied schon lustig klingt, erweist sich als vollkommen abgedrehtes Musikvideo. Bereits in den ersten Sekunden weiß der Zuschauer kaum, was er vom Karaoke-Aufbau der absichtlich schlecht vor Greenscreen inszenierten Momentaufnahmen eines im CGI-Würfel rotierenden Hasselhoff halten soll. Hier mischen sich wilde Impressionen winkender Grizzlys, bellender Dackel und einem Sänger vor Hochzeitskulisse. Während im nächsten Abschnitt der vollkommen durchgedrehte „The Hoff“ mit afrikanischen Volksstämmen wie ein Irrer auf der Stelle hüpft, fliegt er danach mit seinem Motorrad durch die Welt. Wer hier nach einigen Gläsern Bier nicht mitsingen will, dem ist auch nicht mehr zu helfen.

Ylvis – Stonehenge

Ylvis lässt sich am besten als norwegische Comedytruppe beschreiben, die eines Tages gemerkt haben, dass sie nicht nur gut singen können, sondern auch in der Lage sind komische Texte zu schreiben und fantastische Videos zu drehen. Bereits mit „What does the Fox says“ konnten sie einen lustigen und weltweiten Hit landen. „Stonehenge“ hingegen zählte lange Zeit zu einem Geheimtipp, ist inzwischen aber längst einer breiten Masse bekannt. Unvergesslich die dramatischen Gesangseinlagen des Sängers Vegard, wie er verzweifelt versucht zu erfassen, was den eigentlichen Zweck von Stonehenge darstellen mag. Ein Lied mit Musical-Charakter, dass von Anbeginn an unsere Lachmuskeln appelliert und vor allem ganz viele Steine beinhaltet. Ebenfalls zu empfehlen sind Ylvis‘ weitere Werke wie „Jan Egeland“ oder „The Cabin“, die allesamt für extrem witzige Momente sorgen. Für Menschen mit fehlenden Englischkenntnissen sind die Musikvideos auch mit deutschen Untertiteln erhältlich.

The Lonely Island: Jack Sparrow (feat. Michael Bolton)

Disney-Sänger Michael Bolton ist absoluter Fan von „Fluch der Karibik“ und will eigentlich nur eine Hommage an Capt. Jack Sparrow singen, während die drei Jungs von „Lonely Island“ einen düsteren Gangsta-Rap im Kopf haben. Was beide Parteien dann im Musikvideo erleben ist eine verrückte Verschmelzung der Genres, die einfach lustig ist und vor allem junge Zuhörer zu begeistern weiß.

Julien Bam – Mach die Robbe feat. die Robbe

YouTuber Julien Bam ist nicht nur die deutsche Stimme des Erfolgsblockbusters Sonic the Hedgedog, sondern erschafft auch lustige Musikvideos, die längst nicht nur im Netz bekannt sind. Mit fast genauso vielen Klicks wie Ylvis hat er 2018 seinen Mega-Hit „Mach die Robbe“ gelandet, ein absoluter Partyknaller. Freche Texte, schnelle Beats und eine ulkige Plüsch-Robbe sind aber nicht alles, was das Musikvideo zu bieten hat, denn nebenbei hat Julien Bam zusätzlich den Robben-Tanz erfunden. Am Ende hat der Clip sogar noch eine tolle Botschaft und ist damit letztlich mehr als nur ein einfaches Musikvideo zum Lachen.

257ers – Holz

Der Klassiker aus dem Jahre 2016 hat Rap und Humor gebündelt und erinnert stark an Stücke aus den 90ern. Die Aussage der 257ers ist simpel, denn sie singen einfach nur über Holz. Das Lied besitzt keine hintergründige Aussage und macht es daher um so witziger. Während einer TV-Verkaufssendung erklärt die Band, warum sie Holz gut finden und was man mit Holz alles machen kann. Inzwischen läuft „Holz“ in vielen Bierzelten und bietet auch als Musikvideo lustige Momente.

Alligatoah – Amnesie

Inzwischen hat Alligatoah zwar bereits einige lustige Musikvideos erschaffen, doch zu einem seiner Klassiker gilt „Amnesie“ von 2013. In dieser Rap-Ballade gibt er sich als vergesslicher Charmeur, der zwar den Schäferhund seiner Geliebten gegessen hat, ihr aber am nächsten Morgen rote Rosen schenken will. Wer die komische Seite des deutschen Hip-Hops nicht kennt, entdeckt mit diesem Clip nicht nur Humor aus der Feder Alligatoahs, sondern auch einen Song, der zum Mitsingen anregt.

Baby Shark Dance

Mit über 10 Milliarden (!) Aufrufen auf YouTube ist der „Baby Shark Dance“ eines der wohl am häufigsten aufgerufenen Musikvideos aller Zeiten. Das eigentlich als Kinderlied entwickelte Video ist lustig und sympathisch gestaltet und hat inzwischen etliche Nachahmer gefunden. Eingängig gesungen pfeifen selbst Erwachsene den Hit auch noch Tage nach dem Anhören mit und müssen über die naive Inszenierung einfach schmunzeln.

Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am: 31. März 2022 von Anatoli Bauer

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.