Home » Bekannte Musiker » Udo Lindenberg – bekannteste Hits aller Zeiten – Liste der Lieder

Udo Lindenberg – bekannteste Hits aller Zeiten – Liste der Lieder

Udo Lindenberg ist ein deutscher Musiker, Schriftsteller und Maler. Er wurde am 17. Mai 1946 geboren und gilt als Wegbereiter der deutschen Rockmusik.

Folgende Lieder zeigen einen Querschnitt, über sein musikalisches Schaffen.

Alles klar auf der Andrea Doria 1973

Mit diesem Lied, schaffte Udo Lindenberg seinen musikalischen, kommerziellen Durchbruch. In diesem Song geht es um das Passagierschiff Andrea Doria, welches 1956 gesunken ist. Von seinem dazugehörigen Album Andrea Doria, wurden mehr als 100.000 Stück verkauft und Udo Lindenberg wurde binnen kürzester Zeit, zum ersten deutschen Rockmusiker, welcher einen Plattenvertrag erhielt, der ihm mehr als eine Million einbrachte.

Rudi Ratlos 1974

Udo Lindenberg hat mit Rudi Ratlos eine äußerst erfolgreiche Kunstfigur erschaffen. Während eines Konzertes in Schwerin, missfiel dem deutschen Rocksänger die Textzeile „Leibmusikalartist von Adolf Hitler“ und er verkündete, vor den verdutzten Zuseher*innen, dass er diesen Song nie mehr live spielen wolle. Bis zum heutigen Tag hat er sich jedenfalls daran gehalten.

Wozu sind Kriege da? 1981

Dieses Antikriegs-Lied ist fraglich ein zeitloses Meisterwerk von Udo Lindenberg. Mit diesem Song, schaffte er es in Deutschland erstmals in die Single-Charts, wo er zu Beginn auf Rang 62 einstieg und letztendlich bis auf Platz 18 emporkletterte. Eine besonders berührende Version dazu, gibt es bei MTV Unplugged, aus dem Jahr 2018 zu hören.

Sonderzug nach Pankow 1983

Die Melodie zu diesem vielleicht bekanntesten Hit stammte von Glenn Miller und seinem Chattanooga Choo Choo. Zu diesem Song kam es, weil Udo Lindenberg im Jahr 1979 den Wunsch äußerte, für seine Freunde in Ost-Berlin ein Konzert zu geben. Nur wenige Tage später erreichte ihn die Nachricht, dass der Kulturverantwortliche der SED, diesen Wunsch ablehnte. Udo Lindenberg war ob der Absage lange Zeit verärgert und kam vier Jahre später auf die Idee, einen passenden Text, als Replik für die einstige Absage zu verfassen. In den Charts kletterte er mit diesem Hit auf Platz 5 hoch. Immerhin durfte Udo Lindenberg noch vor der Wende, einmal in der DDR, im Palast der Republik auftreten. Fakt ist jedoch auch, dass ihm dabei untersagt wurde, den Sonderzug nach Pankow zu singen.

Ich lieb Dich überhaupt nicht mehr 1987

Mit diesem Song hat Udo Lindenberg, in Österreich, mit Platz 3 die beste Chart-Platzierung erreicht. Insgesamt blieb er mit diesem Lied, 15 Wochen in der österreichischen Hitparade. Ich lieb Dich überhaupt nicht mehr klingt nach dem trotzigen Versuch den ehemaligen Partner zu vergessen. Dieses Vorhaben scheint im Rahmen des Songs, allerdings nicht zu gelingen.

Wenn Du durchhängst 2008

Es ist schon erstaunlich, dass Udo Lindenberg es mit diesem Song, aus dem Album Stark wie Zwei in der Schweiz die beste Chart-Position erreicht hat. Platz 4 war ihm vergönnt und das Lied konnte sich fünf Wochen lang, in der Hitparade halten.

Cello – MTV-Unplugged 2011

Dabei handelt es sich, um seinen erfolgreichsten Song, in den deutschen Charts. Mit diesem Hit konnte er Platz 4 erreichen. Insgesamt schaffte es Udo Lindenberg mit diesem wunderbaren Lied, für 30 Wochen in der deutschen Hitparade zu verbleiben.

Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am: 4. Juli 2022 von Anatoli Bauer

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.