Home » Musik International » Wird beim ESC wirklich live gesungen? – Aufklärung

Wird beim ESC wirklich live gesungen? – Aufklärung

Wird beim ESC wirklich live gesungen

Der Eurovision Song Contest ist ein Musikwettbewerb unter Musikern, Komponisten und Songwritern. Er findet einmal jährlich statt und lädt die unterschiedlichsten Länder immer das Land ein, welches zuletzt beim Eurovision Song Contest gewonnen hat.

Allgemeine Infos zum Eurovision Song Contest:

Der Eurovision Song Contest wurde inspiriert von einem Festival, was 1951 stattfand. Anregung für den Contest war das Sanremo-Festival. Die erstmalige Idee zu diesem Contest hatte der Schweizer Marcel Bezencon 1955. Marcel Bezencon war zu der Zeit Generaldirektor der Schweizerischen Rundfunkgesellschaft und zu dem noch Vorsitzender der Programmorganisation der Europäischen Rundfunkunion. Die erste Ausgabe des Contests fand schon ein Jahr später 1956 in Lugano statt.

Ablauf des Eurovision Song Contest:

Alle Teilnehmer, die Mitglied der Europäischen Rundfunkunion sind, haben die Möglichkeit an dem Song Contest teilzunehmen. Hauptsächlich sind das Länder aus dem Europäischen Raum. Es gibt aber auch Länder, die nicht im Europäischen Raum liegen aber dennoch Mitglied der Europäischen Rundfunkunion sind.

Jedes Mitglied hat das Recht an dem Eurovision Song Contest teilzunehmen, muss es aber nicht. Es besteht also keinerlei Verpflichtung. Die einzelnen Länder treffen in ihrem Land eine Vorauswahl aus unterschiedlichen Künstlern und Newcomern, meist in Form einer TV-Show, wo die Sänger live ihre Lieder performen und unter Abstimmung des Publikums gewählt werden. Der Sieger dieser Gruppe vertritt dann das eigene Land beim Eurovision Song Contest.

Sobald alle Teilnehmer der jeweiligen Mitgliedsländer im Gewinner Land des letzten Jahres eintreffen, finden nochmal Generalproben statt.
Die Veranstaltung wird zu einer bestimmten Uhrzeit im gesamten europäischen Raum live im Fernsehen übertragen.
Nach einer spektakulären Begrüßungsveranstaltung, beginnen die einzelnen Teilnehmer ihre Songs mit tollen Performances vorzuführen.

Ja die Teilnehmer singen tatsächlich live.

Allerdings wird die Begleitmusik vom Band abgespielt, früher wurde es noch von einem Orchester gespielt.
Insgesamt nehmen rund 20-25 Teilnehmer teil. Dementsprechend dauert die Veranstaltung circa 120-240 Minuten.

Nachdem alle Teilnehmer aufgetreten sind beginnt die Abstimmung. Die Abstimmung erfolgt hierbei durch das Publikum beziehungsweise durch das Publikum vor dem Fernseher. Diese können für Ihren Favoriten unter einer bestimmten Nummer anrufen um somit die bestmöglichen Punkte zu erzielen. Nicht nur das eigene Land sondern auch die Abstimmungen der anderen Länder spielen eine Rolle. Nach der Abstimmung des Publikums werden die einzelnen Länder live dazugeschaltet, die dann ihre eigene Punkteverteilung verkünden und zusätzlich die 3 Besten Teilnehmer mit der höchsten Punktzahl belohnen.

Die Punkteverteilung von jedem Land ist auch live im Fernsehen nachzusehen in einer großen Tabelle. Dort ist die Rangliste mit den Besten und Schlechtesten Teilnehmern, sodass man immer einen guten Überblick hat, auf welchem Platz das eigene oder das Favoriten Land steht.

Ende der Show:

Nachdem alle Punkte verteilt wurden und diese in der Rangliste zusammengerechnet wurden, steht zum Schluss der Sieger fest. Der Sieger wird dann nochmal auf die Bühne gebeten um den Sieger Song vor allen noch einmal zu singen und zu performen. Der Gewinner wird mit einem Pokal belohnt und für die meisten stehen nach dem Song Contest einige Möglichkeiten zur Verfügung. Entschädigt werden die Teilnehmer nur in Form der Erstattung der Reisekosten. Ansonsten stehen nach dem Auftritt den Sängern die Türen in die große Welt offen. Entweder kriegen einige direkt danach einen Plattenvertrag oder werden zu weiteren Shows eingeladen und erlangen somit weiteren Bekanntheitsgrad.

Hat dir der Beitrag gefallen?