Home » Bekannte Musiker » Berühmteste Jazz Sänger & Sängerinnen – Liste

Berühmteste Jazz Sänger & Sängerinnen – Liste

Der Jazz hat sich Anfang des 20. Jahrhunderts in den USA herausgebildet. Beeinflusst wurde es vor allem durch den Blues. Die 1920er und 1930er Jahre werden auch gerne als das Zeitalter des Jazz bezeichnet. Zu dieser Zeit wurde der Jazz zum Mainstream und hat seitdem einen festen Platz unter den Musikgenre. In dieser Liste werden die bekanntesten Interpreten des Jazz vorgestellt. Dazu zählen auch Künstler, welche zu einer der Unterkategorien des Jazz zählen.

Ella Fitzgerald

Fitzgerald wurde 1917 in Virginia geboren und gilt bis heute als eine der einflussreichsten Jazz-Sängerinnen des 20. Jahrhunderts. Sie wird gerne als „Queen of Jazz“ oder „First Lady of Songs“ betitelt. Ihre Songs „A-Tisket, A-Tasket“, „Dream A Little Dream“ oder „Mack The Knife“ wurde unzählige Male gecovert. Dabei war sie auch für ihre hervorragenden Improvisationskünste bekannt.

Frank Sinatra

Frank Sinatra wurde 1912 in New Jersey geboren. In seinen frühen Jahren wurde er vor allem durch den Sänger Bing Crosby beeinflusst. Nach einer Anfangszeit in einer Band startete er 1943 seine Solokarriere und ist seitdem nicht mehr aus dem Jazz und Swing wegzudenken. Seine Karriere nahm aber erst in den 50ern und 60ern an Fahrt auf. Heutzutage sind seine Lieder wie „New York, New York“, „Fly Me To The Moon“ oder „My Way“ weltberühmt.

Louis Armstrong

Armstrong gilt mit seiner unvergleichlichen Trompetenmusik als einer der einflussreichsten Künstler im Jazz. Er wurde 1901 in New Orleans geboren und war vor allem durch den dort vorherrschenden New-Orleans-Jazz beeinflusst. Dabei ist auch seine raue Stimme nicht zu überschätzen. Sein wohl bekanntester Song ist „What A Wonderful World“.

Nat King Cole

1919 in Alabama geboren, so ist Nat King Cole mit einer der bekanntesten Jazz-Musiker und Vorreiter als afro-amerikanischer Musiker und Schauspieler. Er zeigte schon früh Talent und steuerte auf eine musikalische Karriere hin. In den 1940ern gelang ihm dann der Durchbruch. Bekannte Lieder sind unter anderem „Straighten Up and Fly Right“, „The Christmas Song“ oder „Unforgettable“. Wie viele andere Musiker auf dieser Liste kollaborierte auch er mit unterschiedlichen Sängerinnen und Sängern seiner Zeit.

Billy Holiday

Neben Fitzgerald war auch Billy Holiday eine der einflussreichsten Jazz-Sängerinnen des 20. Jahrhunderts. Sie wurde 1915 in Philadelphia geboren. Ihre Karriere begann in Nachtclubs von Harlem, New York, wo sie wenig später entdeckt wurde. Seit den 1940er Jahren war sie eine Größe im Jazz. Ihre bekanntesten Songs sind „Crazy He Calls Me“, „Solitude“ und „Blue Moon“.

Dinah Washington

Dinah Washington wurde 1924 in Alabama geboren. Sie war mehr bekannt für ihre Musik im Blues und R’n’B, aber auch im Jazz war sie sehr aktiv. Auch ihre Karriere startete in den 1940er Jahren und zog sich bis zu ihrem Tod 1963. Beliebte Lieder Washingtons sind „Coquette“ oder „Baby (You’ve Got What It Takes)“.

Sarah Vaughan

Geboren 1924 in New Jersey, ist Vaughan zusammen mit Fitzgerald und Holiday eine der bekanntesten Sängerinnen des Jazz. Durch ihre Nähe zu New York schaffte sie es, ins Showbusiness einzusteigen und sich unter die Musiker der damaligen Zeit zu mischen. Mitte der 1940er begann sie dann ihre erfolgreiche Solokarriere. In ihrer langen Karriere experimentierte sie viel, aber kam immer wieder zum Jazz zurück. Ihre bekanntesten Songs sind „Misty“, „Summertime“ und „Black Coffee“.

Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am: 4. Juli 2022 von Anatoli Bauer

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.