Home » Bekannte Musiker » Bekannteste Blues Sänger & Sängerinnen – Liste

Bekannteste Blues Sänger & Sängerinnen – Liste

Der Blues ist eine Musikrichtung, welche eine lange Geschichte mit sich trägt. Ursprünglich wurde das Genre von der afroamerikanischen Bevölkerung erfunden. Dies lässt sich bis ins späte 19. Jahrhundert zurückverfolgen. Die Lieder des Blues wurden vor allem von den Arbeitern und Arbeiterinnen auf den Feldern gesungen und drückten dabei ihre Gefühle aus. Der Ausdruck Blues kommt dabei von dem Sprichwort „feeling blue“, was so viel wie „man fühlt sich melancholisch/traurig“ bedeutet.

Der Blues ist der Ausgangspunkt für die meisten Musikrichtungen aus Nordamerika. Dabei sind der Gospel, Jazz, Rock, Rock’n’Roll, Soul und sogar der Hip-Hop zu nennen. Die Wichtigkeit des Blues ist also nicht zu unterschätzen. In diesem Beitrag werden deshalb einige der wichtigsten Blues Sänger und Sängerinnen vorgestellt.

Ma Rainey (1886-1939)

Die als „Mutter des Blues“ bekannte Ma Rainey ist die erste Künstlerin, die hier vorgestellt wird. Sie war eine der einflussreichsten Sängerinnen ihrer Zeit. Rainey war maßgeblich für die Weiterentwicklung des Genre in seinen frühen Tagen verantwortlich. Wie viele andere Blues Musiker, konnte auch sie vor allem durch ihre kräftige und ausdrucksstarke Stimme überzeugen.

Robert Johnson (1911-1938)

Johnson ist heute als „King of Delta Blues“ bekannt. Dabei war er einer der Künstler, welcher diese Unterkategorie des Blues am stärksten beeinflusst hatte. Vor allem die Aufnahmen kurz vor seinem Tod sind legendär für das Genre des Blues. Trotz seines frühen Todes und eine vergleichsweise geringe Anzahl an wirklichen Studio-Aufnahmen ist er einer der bekanntesten Sänger im Blues.

Louis Armstrong (1901-1971)

Der Musiker Louis Armstrong und seine Trompete sind in vielen Musikgenre bekannt, darunter auch im Blues. Obwohl er mehr für seinen Jazz beliebt ist, hat Armstrong doch einige Stücke im Blues performt. Dabei hat er oft mit anderen Blues Sängern und Sängerinnen kollaboriert, um die musikalische Untermalung beizutragen.

Muddy Waters (1913-1983)

Bürgerlich bekannt unter dem Namen McKinley Morganfield, so war Muddy Waters einer der Mitbegründer des Chicago Blues. Dieser Stil hatte sich vor allem nach dem Ersten Weltkrieg durchsetzen können. Waters hat dabei auch viele Musiker beeinflusst, welche nach ihm kamen und das Genre des Blues weiterentwickelt haben. Bekannte Namen sind unter anderem The Rolling Stones oder Jimi Hendrix, welche Waters als Inspiration gesehen haben.

Willie Dixon (1915-1992)

Neben Muddy Waters war auch Willie Dixon einer der einflussreichsten Künstler im Chicago Blues. Dabei war er selbst Musiker, Sänger, Songwriter und Produzent. Seine Songs wurden von viele frühen Rock-Bands der 1960er Jahre gecovert.

B.B. King (1925-2015)

Riley B. King war ein sehr talentierter Sänger, Songwriter und Musiker, welcher viele verschiedene Genre beeinflusst hat. Sein Zuhause war aber immer im Blues. Er war vor allem für die Entwicklung von elektronischen Gitarrensolos verantwortlich, welche sich mit der Zeit an großer Beliebtheit erfreuten.

John Lee Hooker (wahrscheinlich 1912-2001)

John Lee Hooker ist einer der bekanntesten Vertreter des Delta Blues. Der Stil ist vor allem durch die Verwendung einer elektrischen Gitarre bekannt. Dabei vermischte Hooker diesen Stil mit seinem eigenen, welcher dem Boogie-Woogie der 1930er und 40er Jahre ähnelte. Sein richtiges Geburtsdatum ist übrigens nicht bekannt. Er selbst machte Angaben, welche von 1912 bis 1923 reichten.

Stevie Ray Vaughan (1954-1990)

Vaughan war einer der Künstler, welcher den Blues und den Rock kombinierten. Und er war einer der bekanntesten Gitarristen seiner Zeit und wurde von früheren Blues Musiker stark beeinflusst. Trotz seines kurzen Lebens konnte er auch selbst viele anderen Interpreten inspirieren. Durch ihn wurde das Genre des Blues in den 80er wiedererweckt.

Jimi Hendrix (1942-1970)

Der wohl bekannteste Gitarrist des 20. Jahrhunderts hatte seine Anfänge im Blues. Und auch seine spätere Rockmusik war von vielen der hier genannten Blues-Künstler beeinflusst. Wie in der Einleitung bereits erwähnt, ist der Rock eines der Genre, welche sich aus der Blues-Richtung herauskristallisiert hatte. Hendrix war dabei einer der wichtigsten Mitbegründer.

Ray Charles (1930-2004)

Ray Charles ist ein weiterer Sänger, welcher nicht nur im Blues aktiv war. Er kombinierte viele verschiedene Genre, darunter eben den Blues, Jazz, Gospel und R’n’B. Charles war vor allem für seine musikalische Begleitung am Klaviers bekannt. Er konnte das Instrument trotz seiner Blindheit perfekt spielen.

Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am: 4. Juli 2022 von Anatoli Bauer

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.